Masterstudiengang "Arbeit in Betrieb und Gesellschaft"

Inhalte des Studiengangs

Im Fokus des Studiengangs steht Arbeit - in ihren betrieblichen Bezügen und ihren Wechselwirkungen mit dem gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Umfeld.

  • Wie wird Arbeit organisiert, wie verändert sich der Umgang mit Arbeitskraft in Unternehmen - und was bedeutet das für Arbeitserfahrungen?
  • Wie wird Arbeit politisch und rechtlich reguliert - und was folgt für Arbeitsorganisation oder Erwerbsverläufe?
  • Wie verändert sich gesellschaftliche Arbeitsteilung in und jenseits des Betriebes?
  • Welche Konflikte entzünden sich an Arbeit - und wie werden sie ausgetragen?
  • Wie hat sich die Arbeitswelt verändert - und was hat dies mit der Transnationalisierung von Arbeit und Unternehmen, Migration oder (welt)wirtschaftlichen Konjunkturen zu tun?
  • Wie könnte die Arbeitswelt der Zukunft aussehen - und was braucht es zur (Um)Gestaltung von Arbeit in Betrieb und Gesellschaft?

Solche Fragen werden aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und thematisiert. Der Studiengang erstreckt sich über vier Semester und wird von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen angeboten. Weitere Informationen erhalt Sie direkt auf der Seite des Studienbüros der Sozialwissenschaftlichen Fakultät: Klicken Sie hier!

Im Wintersemester 2016 / 2017 wird das Schlüsselqualifikationsseminar "Arbeitsbeziehungen in Deutschland - Kompetenzen für die Arbeitswelt" angeboten. Informationen zu diesem Seminar erhalten Sie mit einem Klick hier!

Bewerbungsfristen

Eine Bewerbung für der Studiengang ist zum Winter- und Sommersemester möglich:

  • Wintersemester: vom 6. April bis 15. Mai
  • Sommersemester: vom 6. Oktober bis 15. November

Material

Flyer des Studiengangs zum Download
Plakat des Studiengangs zum Download