Sprechstunden für Studierende

Die Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften bietet ein regelmäßiges Beratungsangebot rund um das Thema "Studentisches Jobben" an.

Warum?

Knapp zwei Drittel aller Studierenden finanzieren ihren Unterhalt teilweise oder ganz durch eigenen Verdienst. Dabei steigt der Eigenanteil an der Finanzierung des Studiums mit längerem Aufenthalt in Göttingen bzw. höherer Semesterzahl.

Studierende sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Region Südniedersachsen, sowohl als KonsumentInnen, als auch als Arbeitskräfte in der freien Wirtschaft und als studentische Hilfskräfte an der Universität.

Viele Studierende arbeiten dabei in geringfügiger Beschäftigung ("450 Euro-Jobs") mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen. Dabei gibt es nach Beobachtungen Göttinger Gewerkschaften häufig große Unsicherheiten hinsichtlich Rechten und Pflichten von Seiten der Arbeitgeber und der studentischen Beschäftigten.

Was?

Als Hilfestellung für größere Transparenz bietet die Kooperationsstelle regelmäßige Sprechstunden an. Hier können sich Studierende zum Thema "studentisches Jobben" kostenlos und vertraulich informieren.

Im Mittelpunkt stehen Fragen zu den Themen Beschäftigungsverhältnisse (studentische Hilfskraft, "450 Euro-Job", Kurzfristige Beschäftigung, Freie Tätigkeit usw.), Rechte und Pflichten im Job, sowie Sozialversicherung und Steuern.

Wann?

Ratsuchende können jeweils Montags von 10 bis 12 Uhr ins Kulturwissenschaftliche Zentrum (Heinrich-Düker-Weg 14), Raum 1.602, oder Donnerstags von 13 bis 15 Uhr ins Sozio-Oeconomicum am Zentralcampus (Platz der Göttinger Sieben 3), Raum 0.137 kommen.

Alternativ könnt ihr uns auch eine E-mail an jobundhiwi@gwdg.de oder (in dringenden Fällen) kooperationsstelle@uni-goettingen.de mit eurer Anfrage schicken.

Mehr Infos zu den einzelnen Beratungsterminen hier:

Infos rund um den HIWI-Job

jeden Montag von 10.00 - 12.00 Uhr

Infos rund um das studentische Jobben

jeden Donnerstag von 13.00 - 15.00 Uhr


Ausführliche Informationen finden sich auch im Internet in den diesbezüglichen Broschüren der DGB-Jugend:

Die oben aufgeführte Broschüre "Studium-BAföG-Job" gibt es in Papierform zu den Sprechzeiten in der Kooperationsstelle.






Die DGB-Jugend bietet auf ihrer Interpräsenz eine Übersicht der gewerkschaftlichen Studierendenstruktur von ganz Deutschland an. Klicken Sie hier um direkt dorthin zu gelangen.



Ratgeber der GEW für Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte [pdf-Datei, 3,16 MB]



Wer selbst recherchieren und sich informieren möchte, kann dies hervorragend auf der "Students-at-work"-Homepage des DGB tun: Students at work


Auch das Hochschulinformationsbüro der IG Metall bietet sich dazu an:
HIB der IG Metall



Schließlich gibt es an der Universität Göttingen und in der Region eine Fülle von Informations- und Beratungsmöglichkeiten. Infomaterial in Papierform wird vom BeraterInnenteam der Kooperationsstelle bereitgehalten. Einsichtnahme ist möglich. Vielleicht hilft aber auch schon unsere Linkliste.