Zur iNNOVAS Startseite...
iNNOVAS wird gefördert durch die Europäische Union (EFRE) [EU-Homepage...]
iNNOVAS wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur [MWK-Homepage...]

Innovative Arbeitsgestaltung 

in Südniedersachsen

iNNOVAS unterstützt KMU in
     Südniedersachsen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der niedersächsischen Wirtschaft. Sie tragen maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg und damit zur Bewahrung und Schaffung dringend benötigten Arbeitsplätze bei.

Um jedoch auch in Zukunft, bei steigendem Wettbewerbsdruck in Folge aktueller Tendenzen wie Globalisierung und Standortverlagerung konkurrenzfähig zu bleiben, müssen KMU verstärkt auf Innovationen setzen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt einbinden.

Innovationen stärken die
     Wettbewerbsfähigkeit

Immer mehr hängt Wettbewerbsfähigkeit davon ab, neue Produkte schnell auf den Markt zu bringen (Produktinnovation), innovative Produktionskonzepte zu verwirklichen (Prozessinnovation) und eine innovative Arbeitsorganisation voranzutreiben (soziale und organisatorische Innovationen). Moderne Managementmethoden bilden dafür die Voraussetzung.

Das Projekt "Innovative Arbeitsprozesse in Südniedersachsen" (iNNOVAS) kann einzelnen Unternehmen unter Beteiligung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch Prozessberatung und Moderationsdienstleistungen bei bei der Exploration von Innovationspotenzialen helfen und Umsetzungsmaßnahmen begleiten.

Berichterstattung

Berichterstattung im Newsletter RegioVision 3/2005 der NORD/LB Regionalwirtschaft:

                                                

Zum Seitenanfang...

Letzte Änderung: 26.10.2005

© 2003 Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Göttingen   [Home]
iNNOVAS   - [Home]   [Projektziele]   [Ausschreibung]   [Projektteam]   [Infomaterial]   [Projekte] [Impressum]